Fischereiverein Enns
4470 Enns,
 Michael Lehnerweg 6
www.fvenns.at
  ZVR-Zahl 018541533

 


  Home     nach oben  

 

Hilfwehr Enns Fischereiverein OÖ Fischerbund

"Enns - Hilfswehr"
Es handelt sich um ein fischreiches Gewässer in der Enns, reichend von der Hilfswehr in Enns, bis in den Ennshafen (beidufrig)
Gewässerkarte

Grenzen:
Dieses Gewässer in der Enns wird gemeinsam mit dem OÖ. Fischerbund bewirtschaftet und beginnt direkt unterhalb der Wehranlage der Hilfswehr in Enns bei Strom km 3,115, beidufrig, flussabwärts bis ca. 150 Meter oberhalb des Sägewerkes Rumplmayr bei Strom km 1,846. Die Revierlänge beträgt 1,269 km und befindet sich linksufrig in OÖ und rechtsufrig in NÖ. 

Fischbestand:
Fischbestand  alle in der Donau vorkommenden Fischarten, vor allem aber Forellen, Äschen, Barben  und Huchen.

Bestimmungen:

Bereich: Hilfswehr bis Steinwurf (Markierung 6): 

Fischen erlaubt v. 1. 5. bis 31. 12 u. zwar zwei Fischtage pro Woche.

Zu Beginn des Angeltages ist das Datum einzutragen. Gefangene Fische sind unverzüglich in die Fangstatistik einzutragen.

Das Fischen von der Wehranlage aus ist verboten. 
Die Ausübung der Fischerei ist nur mit einer Rute und einem Einfachhaken erlaubt. Beim Spinnfischen darf auch ein Drilling verwendet werden. 
Das Fischen mit lebenden Köderfischen ist verboten. Mindestgröße des toten Köderfisches 8 cm.  
Die Entnahme von Fischbrut und Elritzen ist verboten.

Bereich: Hilfswehr ( Markierung 6) bis Strkm 1,846. 

Fischen erlaubt von 1. 1. bis 31. 12.

Der Ausfang ist in der Fangstatistik einzutragen. Es darf mit zwei Ruten mit Einfachhaken gefischt werden. Beim Spinnfischen darf auch ein Drilling verwendet werden. Das Fischen mit lebenden Köderfischen ist verboten. Mindestgröße des toten Köderfisches ist 8 cm. Die Entnahme von Fischbrut und Elritzen ist verboten. Anfüttern ist verboten.

Es dürfen insgesamt 8 Fische pro Fischtag , jedoch nur 3 Stück Edelfische, hier sind gemeint  Karpfen, Hecht, Zander, Schlei, Forellen, Äschen, Saiblinge, Maränen und Huchen, gefangen werden. 
Nach dem Fang von drei Edelfischen ist das Fischen einzustellen!

Im Setzkescher (oder anderen Behältern) aufbewahrte Fische gelten als entnommen und dürfen weder ausgetauscht noch zurückgesetzt werden.

Brittelmaße:
Bach und Regenbogenforellen 28 cm, Äschen 33 cm, darüber hinaus gelten die jeweiligen Mindestmaße lt. den OÖ und NÖ Landesvorschriften.

Schonzeiten:
Es gelten die jeweiligen Schonzeiten lt. Landesvorschriften. Es wird darauf hingewiesen, dass Ufer und Gewässerverunreinigungen unbedingt zu vermeiden sind. Die Missachtung der Bestimmungen können den Entzug der Lizenz zur Folge haben.